La ville d'Offenburg présente en avant première mondiale la revue d'hiver du Ice Show d'Europapark

Publié le par parcattractions.fr

Le titre est certes un peu pompeux mais je ne fais répeter que ce que dit la presse locale. Donc si vous voulez voir en avant première mondiale quelques extraits de l'Ice Show de noêl d'Europapark, rendez vous dimanche 24 novembre à 17h à la patinoire extérieure du marché de Noël d'Offenburg !



Weihnachtsmarkt startet mit Europapark-Eisrevue

35 Buden öffnen am 24. November / Coca-Cola-Truck macht Station Eben noch aalten sich die Offenburger in der Herbstsonne, jetzt geht es im Sauseschritt auf Weihnachten zu: Seit gestern wird die Weihnachtsbeleuchtung angebracht. Am Donnerstag, 24. November, 17 Uhr, öffnet bereits der Weihnachtsmarkt auf dem Markplatz. Bis 23. Dezember können die Besucher an 35 Ständen entlang flanieren. Auch die Eisbahn wird wieder aufgebaut.

 Es weihnachtet in Offenburg: Seit gestern installieren TBO-Mitarbeiter überall in der Stadt die Weihnachtsbeleuchtung, ab morgen wird mit dem Aufbau der Eislaufbahn und der Buden für den Weihnachtsmarkt begonnen. Zur Eröffnung des Weihnachtsmarkts am Donnerstag, 24. November, haben Hugo Haag und Tanja Keck von »Offenburg Marketing« ein ganz besonderes Highlight verpflichtet: Künstler des Europaparks werden sozusagen »weltexklusiv« Ausschnitte aus der neuen Eisrevue vorstellen, die unter Regie des Pirouettenkönigs Norbert Schramm für die Winteröffnung des Freizeitparks einstudiert wurde.

Aber auch sonst hat das Duo Haag/Keck einige herausragende Programmpunkte vorbereitet: So können die Offenburger am Freitag, 9. Dezember, auf einer Großbildleinwand live die Auslosung zur Fußball-WM 2006 in Deutschland verfolgen. Die Leinwand wird auch bei der Weltmeisterschaft selbst auf dem Marktplatz aufgestellt und für Fußballgenuss mit Volksfeststimmung sorgen.
Am 17. Dezember macht der rot-weiß funkelnde Coca-Cola-Truck auf seiner Weihnachtstour Station auf dem Offenburger Weihnachtsmarkt. Ein weiteres Highlight dürfte am Sonntag, 18. Dezember, das Weihnachtssingen mit Claudio Versace und Freunden sein. Insgesamt können sich die Besucher auf rund 30 Programmpunkte freuen, die meisten davon auf der Bühne unter dem großen Zelt vor dem »Einstein«.
Rund 600 000 Besucher

Im vergangenen Jahr gab es eine XXL-Version des Weihnachtsmarktes (bis 8. Januar), in diesem Jahr kehrt man zur kürzeren Öffnung zurück (23. Dezember). »Nach Weihnachten ist die Stimmung weg«, begründen Keck und Haag diesen Schritt. Rund 600 000 Besucher sind laut Haag im vergangenen Jahr über den Weihnachtsmarkt flaniert, 20 000 Schlittschuhläufer tummelten sich auf der Eisbahn. Grund genug für die Stadt, die Attraktion auch in diesem Jahr wieder aufbauen zu lassen, auch wenn der Betrieb der Eisbahn (bleibt bis 8. Januar) mit rund 25 000 Euro bezuschusst werden muss.

Source : Baden Online

Publié dans Revue de Presse Europe

Pour être informé des derniers articles, inscrivez vous :
Commenter cet article